„schwaches“ Kinojahr neigt sich dem Ende

Die Überschrift spricht eigentlich für sich, wenn ich am Ende des Jahres immer noch 50 Shades of Grey zu einem der besseren Filme in diesem Jahr zähle und die Anzahl der Kinogänge unter 30 bleibt (28 Besuche). In diesem Jahr werde ich das Kinojahr dritteln, also immer vier Monate zu einem Bündel zusammenfassen und mal vorweg nicht spoilern 😉

DSCF0879_20151221Im ersten Drittel gab es den ein oder anderen Sehenswerten Film. Allerdings konnte mich nur einer richtig fesseln  😳 und das war die Geschichte um den Milliardär Christian Grey und seine Mrs. Steel. Bei diesem Film passte meiner Meinung nach alles. Musik, Buchadaption, Chemie zwischen den Darstellern, mich hat er sehr überzeugt.
Natürlich waren da auch noch Filme wie Herz aus Stahl, was ohne Zweifel einer der besten Kriegsfilme der Neuzeit ist und auch Furious 7 um den verstorbenen Paul Walker oder American Sniper, die Geschichte um den Kriegshelden Chris Kyle, aber eben es waren einfach nur tolle Filme. Ich komme aber nicht daran vorbei zu erwähnen wie entäuscht ich von Jupiter Ascending war. Ich hatte mir von diesem Film sooo viel versprochen,… Dabei blieb es dann leider auch.

Im zweiten Drittel gerate ich dann doch ein wenig ins schwärmen. Während alle Fortsetzung oder Spin Offs (abgesehen von Jurassic World und Mission Impossible) meiner Meinung nach deutlich hinter Ihren Vorgängern bleiben, überzeugen die neuen Filme.DSCF0881_20151222
A World Beyond, ein Film von Walt Disney woher die Idee aus einem Themengebiet aus Dinseyland stammt ist einfach nur toll anzusehen. Ein sehr kurzweiliger SiFi Abenteuer Film mit George Clooney und einer absolut süß spielenden Britt Robertson. Ant-Man, der nächste Marvel Held auf der Leinwand. Lange habe ich gezögert, am Schluß das lösen des Tickets aber nicht bereut, auch wenn inzwischen alle Marvel Filme einem gleichen Muster folgen, trotzdem sehr anschaulich. Southpaw, ich weiß einfach nicht was ich hierzu sagen soll. Man fühlt mit dem Hauptcharakter mit, man kann nicht fassen wie tief ein Mensch fallen kann. Einfach ergreifend und ganz großes Sport-Drama Kino mit einem Soundtrack wie ich ihn schon lange nicht mehr erlebt habe und einem Jake Gyllenhaal der wenn es nach mir ginge für die Rolle glatt einen Oscar verdient hätte.
Abschließen möchte ich das Drittel mit den beiden Fortsetzungen die für mich nicht enttäuschend waren. Mit Mission Impossible hat man inzwischen ein Franchise ala James Bond etabliert, hier wird in den kommenden Jahren wohl noch der ein oder andere Streifen folgen. Jurassic World, die Dinos zurück im Kino und ich kann nur sagen WOW. Ich fühlte mich um 22 Jahre zurückversetzt, als der Original Score vom ersten Film einsetzt und man sich wieder auf das große Tor zubewegt. Ich kann diesen Film nur jedem empfehlen dem der erste Teil schon gefallen hat.

 

DSCF0881_20151222Das letzte Drittel hat einen Film, für den kann man meiner Meinung nach keine Wertung vergeben. Die Rede ist ganz klar von Star Wars Episode VII. Ein Film knapp über zwei Stunden mit 3D und ich kann mich noch nicht mal über das 3D beschweren, das sagt schon viel aus. Ansonsten möchte ich hierzu auch gar nicht all zu viel erzählen oder vielleicht sogar spoilern. Der Film ist einfach nur toll, passt super in die Reihe und lässt die etwas schwächeren Episode I-III deutlich hinter sich. Dann ist da der Abschluss der Panem Trilogie, alles schöne hat ein mal ein Ende so leider auch hier. Ein bisschen entäuscht was Umsetzung Buch zu Film angeht, aber der Film muss Kindertauglich sein.
James Bond, ist eben James Bond und alles in allem habe ich inzwischen von D. Craig genug als Bond, gerne darf er diesen Stab nun weiter geben :-) Dann haben wir noch zwei Filme bei denen man eigentlich sein Geld zurück verlangen sollte oder noch besser die Studios für die verschenkte Zeit verklagen. Er ist wieder da und Alles steht Kopf. Der erst genannte hat bis auf ein paar Witze nicht viel mit dem Buch gemein und ist auch einfach nur schlecht umgesetzt um den zweiten wird ein Hype gemacht dass ist nicht feierlich. Hier ist der Trailer auch schon das beste und lustigste vom Film.

So endet das Kinojahr 2015 für mich mit Star Wars und findet damit auch ein versöhnliches Ende, der Film lässt so manche Enttäuschung vergessen. Das Jahr 2016 wirft seinen Schatten schon voraus, so kommen bereits im Januar drei Film auf die ich mich sehr freue. Aber dazu dann mehr in einem Jahr,…

So bleibt mir zum Schluß nur noch viel Spaß im Kino oder beim nächsten Filmabend zu wünschen.

 

Veröffentlicht unter Kino | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachtspost

DSCF0875

Liebe Freunde nah und Fern, wo bleibt nur die Zeit.
Ich wiederhole mich wenn ich schreibe das es unglaublich ist, dass bereits wieder ein Jahr vergangen ist. Blicke ich aber zurück auf die vergangenen zwölf Monate, schaue in meine
Bildersammlung, die gefühlt dieses Jahr nicht so viel gewachsen ist. Schaue ich auf den kleinen Theo oder schaue ich selbst in den Spiegel. So wird mir bewusst, doch es ist schon wieder ein Jahr vergangen. Es ist unglaublich viel passiert und es hat sich so einiges verändert.

weihnachtsbrief_2015_2Es war ein Jahr der Umzüge wenn ich in den Freundeskreis schaue. Die einen ziehen nur ein paar Straßen oder einen Ort weiter, andere überschreiten die Bundeslandsgrenze und suchen das Glück in einem neuen Job oder in einer beruflichen Weiterbildung. Ich selbst habe im März endlich die Liebe zum Fahrrad fahren wiederentdeckt. Alles begann mit einem Crossbike Pedelec und nach so einigen Kilometern und immer am Waldrand entlang, aber nie hinein. Bzw. doch ein mal auch in den Wald hinein, dies endete aber mit einem weichen Sturz im Moos weil ein Crossbike ist eben nicht so geeignet für unwegsames Gelände. Entschied ich mich Ende Mai den Fahrradfuhrpark um ein Full Suspension Mountainbike zu erweitern. Von da an, war kein Wald mehr vor mir sicher.

Schließlich wurde es auch irgendwann Sommer und zum Fahrrad fahren kam auch wieder das Schwimmen hinzu. Neu dabei war nur der Zeitpunkt und Ort. Das Tuttlinger Freibad bietet mir in der Mittagszeit einen perfekten Ort um zwischen der Arbeit einfach mal abzuschalten und aufzutanken. Es ist einfach schön solch einen Break in seinem Arbeitstag zu haben, ich komme viel frischer aus der Mittagspause als früher.
Auch so fühle ich mich seit dem Spätsommer wie ein anderer Mensch. Fitter, Gesünder ich kann es nicht richtig beschreiben, aber ich fühle mich besser als je zuvor. Viel amüsanter an der ganzen Sache ist eigentlich, dass man mich inzwischen auch beim „Laufen“ antreffen kann und das alles ohne das ich mir das als Vorsatz vorgenommen hatte. Manchmal muss man den Dingen einfach seinen lauf lassen.
CIMG3603Unterwegs war ich in diesem Jahr auch wieder ein wenig. Im Frühjahr haben mich Janina und Fritsche als Dankeschön für das Hochzeitsshooting zum Grillen nach Schriesheim eingeladen. Ich möchte an dieser Stelle fest halten, es wäre nicht nötig gewesen, aber es war ein wunderschöner Tag bei Euch beiden. IMG_0876
Im Sommerurlaub hat es mich in diesem Jahr mal wieder an den Lago Maggiore verschlagen. Egal wie oft ich dort nun schon war, es ist eine schöne konstante und ein wunderbarer Ort um abzuschalten. Generell ist mir diesen Sommerurlaub so einiges bewusst geworden was mein Arbeitsumfeld angeht und irgendwie, wenn ich das zweite Halbjahr betrachte, scheine ich die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben.

IMG_0049Gleich nach dem 1. Advent, klingelte es abends an unserer Türe. Nach dem öffnen sagte eine bekannte Stimme: „Was wer sind Sie denn und übrigens wir sind dann mal wieder da.“ Familie Becker ist gesund und wohlbehalten aus Amerika zurück. Auch ein kleines Highlight worüber ich mich sehr freue auch wenn ich es in der Zeit leider nicht geschafft habe sie in Amerika zu besuchen…

Zum Schluss bleiben eigentlich nur zwei Dinge. Ich drücke einem sehr guten Freund und seiner Familie alle Daumen für die kommende Zeit. Ich bin in Gedanken bei Dir und Wünsche Dir alles Gute. An zweiter Stelle: Einfach nur Danke sagen. Danke für dass was ich erleben durfte, für das was ich habe. Für Freunde wie Dich. Dies ist ein Reichtum der für mich mit keiner Währung der Welt aufgewertet werden kann. Vielen Lieben Dank. Ich wünsche Euch allen da draußen eine frohe Restadventszeit Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in all das was auf uns im neuen Jahr wartet.

Euer Torsten

DSC_7827

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unfassbarer November

Es ist nicht mit Worten zu beschreiben was wir für ein Wetter haben. Ich möchte mal erinnern es ist November und fühlt sich an wie ein Goldener Oktober…

IMG_0049_20151107

Mir soll es recht sein, es macht einen Mega Spaß mit dem Mountainbike über Felder, Wiesen und durch den Wald zur rauschen.

Veröffentlicht unter Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

DANKE!

Ich möchte einfach mal wieder Danke sagen.
Beim Fahrrad fahren gehen mir viele Gedanken durch den Kopf und mir wird ein mal mehr bewusst wie REICH wir sind. Wie gut es uns geht, das wir einfach gesund sind. Das wir solche Ausblicke wie auf diesem Foto genießen und erleben dürfen. Das wir Familie und Freunde ganz nah bei uns haben.
Für all das und für noch viel mehr möchte ich DANKE sagen!

IMG_0045

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne Tour mit Klasse Abschluss

Heute Morgen bin ich wieder auf eine klasse Tour gegangen, gleich den Rundweg welchen ich vor zwei Wochen entdeckt habe wieder mit eingebaut und zum Schluss, eigentlich schon auf dem Heimweg, noch ein mal abgebogen und den Schoren hinauf gefahren,…

Veröffentlicht unter Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

Samstag morgen 6:20 Uhr, dem Wald Guten Morgen sagen,…

Aufgrund der anhaltend viel zu warmen Temperaturen, habe ich am heutigen Samstag Morgen mal etwas verrücktes getan.

Um 6:20 Uhr das Fahrrad herausgezogen und auf gehts,… Zu dieser frühen Stunde begegnet man im Wald keiner Menschenseele dafür aber Rehe und Hasen 😉

Es war eine richtig klasse ausfahrt, dennoch muss ich mich über unsere ausgeschielderten Wander und Radwege sehr wundern, es scheint zumindest so das am Wasserburger Talbach eine Brücke fehlt, aber es wäre nur das halbe Abenteuer wenn man da nicht trotzdem durch den Bach fährt. Ein Glück hat der gerade nicht viel Wasser.

Dennoch muss die Tour fürs nächste mal ein bisschen geändert werden, nicht alle Stellen waren so toll zum fahren.

Veröffentlicht unter Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrrad Fuhrpark vergrößert

Irgendwie hat sich die Lust auch mal abseits der Straße mit dem Fahrrad unterwegs zu sein deutlich verstärkt. Das Endergebnis, Erweiterung des Fuhrparks.

IMG_0776

Veröffentlicht unter Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

Der Berg ruft,…

…und der Torsten erklimmt ihn mit seinem Fahrrad, aber das hatte ich mir leichter vorgestellt, muss ich doch zugeben. Zum einen war die Beschaffenheit des Wanderweges noch nicht in einem Zustand, dass man es problemlos mit einem Crossrad schaffen kann zum zweiten war es doch anspruchsvoller als gedacht. Aber he ich war oben,… nur das zählt! Aber jetzt habe ich Euch noch gar nicht gesagt welchen Berg ich erklommen habe. Heute ging es auf den Hohenhewen, das letzte mal war ich dort als ich in der 8. Klasse war, also schon eine weile her… :-)

Veröffentlicht unter Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

Stetten – Leipferdingen – Watterdingen

So heute ging es mal auf eine bisschen längere Strecke. Mit dabei zum ersten mal das Teasi, ein Fahrradnavigationsgerät.

Teasi_20150328Ich war doch etwas überrascht als ich zum ersten Mal nach Fahrradnavis schaute, was die denn kosten. Dann fand ich aber das Teasi, das vor allem durch seinen Preis hervor sticht. Im großen und ganzen bin ich sehr begeistert von diesem „günstigen“ Gerät, es macht genau das was ich möchte, ich kann meine Routen auf diversen Internetportalen planen und sie dann aufs Gerät übertragen. Viel besser als mein letztes Erlebnis mit dem Handy.

Die Tour selbst heute war etwas anspruchsvoller vor allem wegen der Steigungen. Erst der anstieg nach Stetten und anschließend dann auf die Anhöhe vor Leipferdingen zu den Windrädern. Beim nächsten Mal gehts dann vielleicht auf den Hohenhewen 😉

Veröffentlicht unter Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

Bittelbrunn – Petersfels 24.03.2015

Vergangene Woche war ich bereits auf meiner ersten Tour, heute ein bisschen weniger Kilometer, da die Zeit schon etwas fortgeschritten war bis ich los kam. Denn bevor es auf meine zweite Tour ging, musste ich erst noch die neuen Pedale mit Klicksystem anbringen und dann mal kurz versuchen ob ich mit sowas klar komme. Nach einer kurzen Testrunde ging es dann los Richtung Bittelbrunn und anschließendem Halt am Petersfels. Beim Rückweg dann noch ein Umweg über den Schoren.

Insgesamt eine sehr schöne Strecke.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar